Euro-China Centre • Internship in China

 

Euro-China Centre
Internship in China
Report of Mr. Christopher Day
Report of Mr. Carsten Hottenrott
Report of Mr. Sven Krause
Report of Mr. Alexander Zisser
Report of Mr. Tristan Toensing
Report of Mr. Simon Steinbrück
Photo report of Mr. Juras (Poland)
Photo report of Mr.Vos(Netherlands)
Photo report of Mr.Eberle(Switzerland)
Photo report of Miss Kemp (England)

 
 
 

Bericht von Herrn Christopher Day

Praxisnähe

Grundgedanke des ECV war es, mir einen tiefstmöglichen Einblick in das chinesische Unternehmen zu bieten, sodaß ich daraus ein wirkliches Verständnis für dessen organisatorische Struktur, Arbeitsweise und Handlungen entwickeln kann. Er geht davon aus, daß ein kurzfristiger Besuch von einigen Tagen in einer Abteilung oder in einem Unternehmen nicht ausreicht, um ein Unternehmen "verstehen" zu lernen. Speziell die persönliche Komponente und der zwischenmenschliche Kontakt kommen erst in einem längerfristigen Arbeitsaufenthalt zum Tragen, der bekanntlich einen großen Bestandteil der chinesischen Arbeitskultur ausmacht.

Durch einen Aufenthalt von leider nur einigen Monaten konnte ich dennoch einen gründlichen Einblick in die innerbetriebliche Struktur und chinesische Arbeitsweise kennenlernen. Nach dieser Zeit war ich fähig, ein chinesisches Unternehmen viel besser zu beurteilen und mich in ihm zurechtzufinden. Darüber hinaus konnte ich projektbezogene Aufgaben erledigen. So war ich während meines Aufenthaltes für 2 Wochen auf einer internationalen Handeslmesse vertreten, um dort als Repräsentant des Unternehmens internationale Kunden zu aquirieren. Hierbei ließ mir mein Vorgesetzter sehr großen Handlungsspielraum, der mir ermöglichte, alleine und selbstverantwortlich die Verhandlungen zu führen und somit meinen eigenen Kundenstamm aufzubauen und zu pflegen. Ich lernte sehr viel über die verschiedenen Verhandlungspraktiken der jeweiligen Kunden kennen und konnte den ganzen Ablauf von erstmaligen Anfragen bis hin zur Vertragsunterzeichnung mitverfolgen.

Betreuung

Ich erfuhr seitens des ECV vor und während des Praktikums eine umfassende Betreuung. Sie begann mit der intensiven Suche nach dem "geeigneten" Unternehmen, welches die verschiedensten Kriterien erfüllen muß: so muß zum einen die innerbetriebliche Betreuung gewährleistet sein als auch dem Praktikanten praxisorientierte Aufgaben zuerteilt werden, die er später erledigen soll. Die Unterkunft muß gefunden und ein zusätzliches Veranstaltungsprogramm geplant werden. Dabei ging es dem ECV auch darum, mir nicht nur den Praktikumsplatz selbst zu organisieren sondern auch darum, mir einen tiefergehenden Einblick in den chinesischen Bürokratie- und Verwaltungsapparat zu bieten und mir die wirtschaftliche Infrakstruktur der jeweiligen Provinz und der VRC näher zu bringen. So konnte ich zwei Wirtschaftskommissionen sowie Staats- und Privatunternehmen besuchen als auch selbstständig ein Diskussionsforum mit chinesischen Studenten an der Universität Foshan organisieren, um über den Entwicklungsstand der VCR zu diskutieren.

Gleichzeitig wurde aber auch von mir gefordert, mit Alltags- und Komunikationsschwierigkeiten alleine zurechtzukommen und die zwangsläufig entstehenden Mißverständnisse selbständig zu lösen. Dabei sollte ich ein Gefühl für die hiesigen Verhältnisse bekommen und mich in ihnen zurechtzufinden lernen. Sofern dies nicht gelang, stand der ECV sofort zur Verfügung.

Da der ECV versucht, eine direkte Betreuung anzubieten, hatte ich neben dem Verantwortlichen des Unternehmens Dr. Gan als Ansprechpartner, der als engster Mitarbeiter des EVC regelmäßigen Kontakt zu mir unterhielt. Dies war für mich wichtig, denn so konnte ich meine Eindrücke und Erlebnisse weitergeben und besprechen.


Sicherheit

Ich kann definitiv sagen, daß der ECV verantwortungsvoll handelt. Aufgrund der Tatsache, daß ich als Deutscher alleine in China in einem Staatsbetrieb arbeite und die örtlichen Gegebenheiten nicht einzuschätzen vermag, wird im Vorfeld die Durchführbarkeit und Sicherheit am Praktikumsplatz seitens des ECV intensiv untersucht. Dies bedeutet, daß einerseits das Unternehmen in seiner Verantwortung als auch die Sicherheit der örtlichen Umgebung geprüft wird. Meist werden die ersten Wochenendsaktivitäten mit Mitgliedern des Unternehmens unternommen, sodaß mir die Möglichkeit gegeben wird, das Umland und die Infrastruktur kennenzulernen und ein persönliches Verhältnis zu meinen Kollegen aufzubauen. Gleichzeitig lerne ich aber auch meine Lebensumgebung kennen, sodaß es mir später leicht fällt, auf eigene Faust kleinere Unternehmungen zu machen. Darüber hinaus kann ich mich vom Betreuer des ECV beraten lassen, was zu "tun oder zu lassen" sei.

Know-how

Neben den Lebenserfahrungen, die ich in gebündelter Form erhielt lernte ich in meiner Arbeit viel über den chinesischen Markt und deren Struktur kennen. Praxiswissen, daß aus Büchern nicht zu gewinnen ist. Mir wird es in der Zukunft leichter fallen, mich erneut in diesen Markt hineinzuarbeiten, da ich die Grundstrukturen bereits kennengelernt habe. Darüber hinaus schärfte das Auseinandersetzen mit neuen Gegebenheiten die Sinne und das Verständnis für das, was anfangs fremd erscheint. Ich lernte flexibel und geistesgegenwärtig mit neuen Lebens- und wirtschaftlichen Umständen zurechtzukommen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, daß ich aufgrund meines längeren Aufenthalts den starken Wandel Chinas viel besser beobachten, ja sogar miterleben konnte. So konnte ich meine bisherigen Marktkenntnisse weiter vertiefen.

Zukunftsperspektiven

Die Zusammenarbeit mit dem ECV endet nicht am letzten Praktikumstag. Speziell in den letzten zwei Wochen wurde während meines Aufenthaltes viel getan, um mich mit den wichtigen Schaltstellen und Behörden bekannt zu machen, sodaß ich mich später auf solche Personen beziehen und hinwenden kann.

Der ECV unterstützt mich auch bei der Suche eines späteren Arbeitsplatzes in China, da sie über ein dichtes Netz von Geschäftspartnern verfügen. Darüber hinaus werden Empfehlungsschreiben an potentielle Arbeitgeber geschickt. Ein regelmäßiger Kontakt wird unterhalten und Einladungen zu wichtigen Veranstaltungen unternommen.

Persönliche Erfahrungen und Bemerkungen

Mir hat die Zeit in China hervorragend gefallen. Auch wenn viele Dinge "nicht einfach" waren, so bin ich innerlich ein ordentliches Stück gewachsen. Es galt, viele Herausforderungen zu meistern und sich neuen Gegebenheiten anzupassen. Ich bin sicher, daß mir diese Erfahrung später sehr hilfreich sein können. Ich konnte Einblicke in die komplexe chinesische Kultur bekommen und mich darin zurechtzufinden lernen. Ich habe das Land nicht nur kennen-, sondern auch lieben gelernt.

Mit der Betreuung bin ich sehr zufrieden. Die Vorbereitung seitens des ECV war hervorragend, in der Zukunft wird es ähnlich sein. Für die sehr gute Arbeit bedanke ich mich herzlich beim ECV und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit

 
 
 

Euro-China Centre for economic and technical cooperation

China–Centre of the city Aachen (Reumontstr. 5), 52064 Aachen, Germany,Tel.: 0049-241-6052155, Fax:0049-241-6052157, E-Mail: info@euro-china-ecv.de

copy right ® 2012-03-18